Quercetin

Was ist Quercetin (Vitamin P)?

Quercetin ist ein Pflanzenpigment (Bioflavonoid) und ein zugelassendes Begleitmedikament in der Krebsmedikation*. Welches sich in natürlichen Lebensmitteln wie z.B  Blattgemüse, Brokkoli, rote Zwiebeln, Paprika, Äpfel, Trauben, schwarzer Tee, grüner Tee, Rotwein und einige Fruchtsäfte befindet.

Seine Wirkungen auf den Menschen sind dem von Resveratrol ähnlich. Quercetin besitzt ausgeprägte antioxidative und antiinflammatorische Wirkungen auf den Menschen. Dabei ist dieser gleichzeitig der Gegenspieler von Histamin (mögliches Antiallergikum). Bekannt ist das Flavonoid auch für seine krebspräventiven Effekte.[1.]

quercentin studien wirkungen vorkommen Vitamin P

Wussten Sie, dass Quercentin lateinisch für quercus also „Eiche“ steht?


Letzte Aktualisierung am 10.1o.2019 (Inhaltliche Korrekturen) | Lesedauer ~ 10 Minuten

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3/5]

Vorkommen in der Natur

Quercetine sind neben seinen natürlichen Vorkommen in Früchten und Gemüse auch in vielen verschiedenen Produkten zufinden.

Hier ein kurzer Überblick :

Lebensmitteln mit Quercetin Konzentration
Schwarzer Holunder(100 g) 42,00 mg
Rote Himbeere, roh (100 g) 0,02 mg
Rot Wein (100 ml) 0,83 mg
Weiß Wein (100ml) 0,04 mg
Rote Zwiebeln, roh(100 g) 1.31 mg
Schwarzer Tee, aufgegossen (100 ml) 0,09 mg
Schokolade, schwarz (100g) 25,00 mg

*Phenol-Explorer, Datenbank für Polyphenole in Lebensmitteln [2.]

Nicht zu vergessen Äpfel (48,00mg) und weitere Fruchtsafterzeugnisse. Deren positive Wirkungen auf den Menschen allgemein bekannt sind. Dafür verantwortlich sind Quercetin und weitere Polyphenole (Resveratrol) im Fruchtkörper. Die durchschnittliche aufgenommende Menge liegt bei 6 bis 18mg am Tag in den USA, China und Europa.

Im Hinblick auf die Konzentration in den jewaligen Lebensmitteln lässt sich allgemein sagen, dass die gesunden Wirkstoffe “Quercetin, Resveratrol, OPC, Anthocyanidine usw ) dort sind, wo Sie uns missfallen. Nämlich in der Schale oder im Kern der Früchte.

Tipp: Essen Sie die Früchte ganz! Ohne Schale geht die Konzentration von Quercetin gegen null.

Wirkung von Quercetin auf den Menschen

Studien Wirkungen

Klinische Studien haben kürzlich die Auswirkungen von Quercetin auf den Glukose-, Lipid- und Proteinstoffwechsel bestätigt. Experten berichteten, dass Quercetin (1 g/Tag für 12 Wochen) sowohl den Testosteron- und Luteinisierungshormon-Plasmaspiegel als auch die Insulinresistenz bei Frauen mit erhöten männlichen Hormonen (polyzystischem Ovarsyndrom) reduzieren konnte.

Eine weitere Studie zur Wirkung von Quercetin (150 mg/Tag, für 8 Wochen) den postprandialen Triacylglycerin Spiegel senkte und die HDL-Cholesterinkonzentration bei gesunden Männern erhöhte. Ebenfalls senkte der Wirkstoff (Studie:Männer, 500 mg/Tag für 4 Wochen) die Plasmaharnsäurekonzentration bei männlichen Probanten. Dies könnte vor allem Gicht geplagten Personen von Nutzen sein.

Des Weiteren zeigten mehrere Studien postiven Einfluss auf die Herzfunktion beim Menschen. Es wurde eine Senkung des systolischen Blutdrucks bei 150mg/6 Wochen dauernder Quercetin Supplementation festgestellt. [13.]


Wirkungen von quercetin allergie 500mg

Wissenschaftliche Studien ergaben mögliche Anwendungsbereiche zur Wirkung von Quercetin im Menschen. [9]

Interaktion mit Krebszellen

Etliche Webseiten werben mit einer Krebswirkung von unvorstellbaren Mehrwert für die Gesellschaft. Verantwortlich dafür sind Versuche aus Zell und Tierstudien. Dabei konnte unter der Verwendung von Quercetin, das Wachstum von Colon-, Magen- und Hautkrebs gehemmt werden.

Weitere Studien zeigen änliche antikarzinogene Wirkungen auf Enzyme die im Zusammenhang mit der Tumorgenese stehen. So wurde das Tumor-Suppressorprotein (p53) und eine Apoptose (Zelltod) aktiviert.

Experten sind sich einig, das Quercetin starkes antikarzinogenes Potenzial besitzt. Dennoch sollten weitere Human-Studien abgewartet werden. Bis jetzt kann keine klare Empfehlung gegeben werden!

[Wichtig] Wirkungen von Flavonoiden (Quercetin, Catechin, Anthocyanin etc) in Humanstudien:

  • Die Flavonoid Zufuhr korreliert mit der Sterblichkeit ( Schutz vor Herzerkrankungen in Kohortenstudien belegt).[11.]
  • Der Konsum von Lebensmitteln (Zwiebel) verringert die Wahrscheinlichkeit an Krebs in Darm, Colon und Rektum zuerkanken [12.]
  • Flavonoide wirken nachweislich positv (Erfolge mit der Heilpflanze Johanniskraut sprechen für sich ).
  • Auch der Einsatz als Venentherapeutikum ist nachweislich erfolgreich verlaufen (Fagopyrum, antithrombotische und vasoprotektive Nutzeffekte bewiesen).

Quercetin plus C - 120 Kapseln kaufen fairvital


Doping mit Quercetin im Sport

Sportler verwenden Nahrungsergänzungsmittel (Flavonoide ) seit ein geraumer Zeit verstärkt, um sich mögliche Leistungssteigerungen zuversprechen. Dabei sind Studien am Menschen kaum vorhanden. Eine oft zitierte Studie, welche über 8 Wochen verlief und 60 Personen beinhaltete, war dennoch sehr aufschlussreich.

Aufgabe: Regelmäßige und systematische Sportübungen durchführen.

Die Probanten wurden in vier Gruppen eingeteilt und folgendes verabreicht:

  1. 500 mg Quercetin + 250 mg Vitamin C,
  2. 500 mg Quercetin,
  3. 250 mg Vitamin C,
  4. Placebo

Dabei wurden Interleukin-6, CRP, E-Selektin, und F2-isoprostane gemessen und unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten ausgewertet. 

Die Kontrollgruppe 1 schnitt dabei geringfügig besser ab. Es konnte eine Reduzierung von oxidativem Stressfaktoren und entzündlichen Biomarker verzeichnet werden. Auch wurde ein Zusammenhang mit einer verbesserten Endothelfunktion bestätigt.[7.] Weitere Studien konnten eine erhöte Sauerstoffaufnahme und Ausdauer (13,2 Prozent steigerung) belegen.[8]

Experten leiten daraus ab, dass Quercetin isoliert nur sehr geringe/begrenzte antioxidative Wirkungen auf den Menschen hat. Eine supplementation erscheint nur in Kombination mit Vitamin C als sinnvoll.


Antiallergische Wirkungen (“Heuschnupfen ade”)

quercetin histamin heuschnupfen

Quercitin wirkt möglicherweise gegen Allergien. (Gegenspieler von Histamin)

Neben den oben genannten Wirkungen in Tier/Zell Studien, könnte Quercetin auch Allergikern von nutzen sein. Dabei nahm das Flavonoid postiven Einfluss auf die menschlichen Mastzellen (“Blutzelle”). Diese sind für das körpereigene Immunsystem wie z.B Wundheilung und Allergiereaktionen von entscheidender Bedeutung. Sie schütten unter bestimmen voraussetzungen Botenstoffe wie z.B das uns geläufige Histamin aus.

Quercetin konnte diese Zellen unteranderen zu einer verringerten Mastzelldegranulation (freisetztung von Botenstoffen) bewegen. Dabei wurde eine bis zu ~20% reduzierte Histamin konzentration gemessen. [3.] Mastzellen stehen außerdem im Verdacht am Alterungsprozess beteiligt zu sein. [4.]

Amerikanische Ärtze empfehlen eine Supplementation (400mg 2x tgl. ) in einen Zeitraum von mindestens sechs bis acht Wochen, um möglicherweise die Symtome von Heuschnupfen zuverringern. Dabei stützen sich diese Aussagen auf persönliche Erfahrungswerte und sind nicht als verbindlich anzusehen. [6]


[Achtung] Risiken und Nebenwirkungen

Nach der oralen/intravenösen Einnahme von Quercetin wurden unteranderen :

  • Kopfschmerzen 
  • Kribbeln an den Extremitäten
  • Schwitzen, Übelkeit und Erbrechen beobachtet.

Hohe Dosen von Quercetin (mehr als 1 g pro Tag) können Nierenschäden verursachen. Menschen mit Nierenerkrankungen und Frauen/Kinder , die schwanger sind oder stillen, sollten Quercetin nicht einnehmen.

Eine Einnahme sollte nur unter ärztlicher Absprache erfolgen. Wechselwirkungen mit Medikamenten sind nicht ausgeschlossen. Dazu zählen u.a Warfarin, Aspirin, Clopidogrel, Kortikosteroide, Cyclosporin, Digoxin, Chemotherapeutika oder Medikamente die die Leberfunktion beeinträchtigen. [6.]


Wichtig: Der Wirkstoff wurde zwar an menschlichen Zellen untersucht, dennoch stehen weitere Studien aus. Experten sehen das Problem in seiner geringen Bioverfügbarkeit. Trägersysteme sollen in Zukunft eine verbesserte Aufnahme ermöglichen.[5.]

Bis dahin …

An apple a day keeps the doctor away!


Quercetin plus C - 120 Kapseln kaufen fairvital

Quercetin Kapseln kaufen

  1. Qualitätsprodukt mit kombinierten Vitamin C Synergismus.
  2. Hergestellt in Deutschland. Kein minderwertiges Fernosterzeugniss, wie auf anderen einschlägigen Plattformen oft zufinden sind.
  3. Hersteller achtet auf den Verzicht von giftigen Weichmacher in der Produktverpackung.
  4. 100% Vegan, keine tierischen Produktzutaten wurden verwendet.

FairvitalProdukte vereinen Preis/Leistung und geben Menschen neue Vitalität zurück in ihr Leben. Nicht überzeugt oder persönliche Fragen offen?

Hier finden Sie qualifizierte Ansprechpartner:
Fairvital Bioaktive Vitalstoffe ani | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Auf diese Weise unterstützt du uns & unsere Projekte. Danke dafür

Literaturverzeichnis

*Zitat “…durch die HEMMUNG von Proteinkinase C. In einigen Ländern … sogar eine offizielle Zulassung als Krebsmedikament … und wird als Begleitmedikation …. eingesetzt.” Resveratrol, Länger Jung mit der Rotwein Medizin von Dr. med Bernd. Kleine-Gunk ; Quercetin Seite 101.

[1.] Resveratrol, Länger Jung mit der Rotwein Medizin von Dr. med Bernd. Kleine-Gunk ; Quercetin Seite 101 https://www.dkfz.de/en/tox/download/gerh/pdf-files/Fokus_Gerhaeuser-2.pdf

[2.]http://phenol-explorer.eu/contents/polyphenol/291

[3.] http://www.bioxtract.com/plant-based-actives/quercetin/index.html#_ftn2

[4.] https://academic.oup.com/biomedgerontology/article/66A/4/385/686990

[5.]https://pubs.rsc.org/en/content/articlelanding/2015/ra/c5ra18896b/unauth#!divAbstract

[6.]https://www.drweil.com/vitamins-supplements-herbs/herbs/quercetin/ https://data.integrativepro.com/downloads/quercetin-drug-nutrient-interactions.pdf

[7.] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3685779/ Sportler

[8.] http://www.gesundheitsseiten.com/index.php/vitalstoffe-n-z/325-quercetin

[9.]http://www.dr-rath-gesundheitsallianz.org/gesundheitsbrief/20100302brief.pdf

[10.] www.mdpi.com/1420-3049/22/8/1270/pdf

[11.]Hertog, M. G. L., et al., Dietary antioxidant flavonoids and risk of coronary heart disease: the Zutphen Elderly Study. Lancet 342 (1993) 1007 – 1011.

[12.]Hertog, M. G. L., Epidemiological evidence on potential health properties of flavonoids. Proc. Nutr. Soc. 55 (1996) 385 – 397.

[13.]https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0278691518307750?via%3Dihub

Die auf diesen Internet-Seiten dargestellten Informationen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt dieser Internet-Seiten kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Medizin-Disclaimer
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.