Anthocyane

Was ist sind Anthocyane ?

Anthocyane sind vereinfacht ausgedrückt Pflanzenfarbstoffe, welche in unterschiedlichsten Farbvariationen vorzufinden sind (blau, violett, rot & schwarz). Wissenschaftler zählen Sie zu den Flavonoiden, welche die Pflanze vor UV-Strahlen und Insekten schützen soll.

Besondern hervorzuheben ist die Untergruppe der OPCs (Oligomere Proanthocyanidine). Dieser Untergruppe der Anthocyanidine werden blutdrucksenkende und prooxidative Wirkungen nachgesagt. Auch werden OPCs im Zusammenhang mit Anti-Aging Wirkungen gebracht.

 

Anthocyane Wirkung Studien Lebensmittel Vorkommen

Anthocyanidine stehen im griechischen für blaue Blüte. ( anthos=Blüte, cyanos=blau)


Letzte Aktualisierung am16.11.2018 | Lesedauer ~ 10 Minuten

[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]


Lebensmittel die Sie kennen sollten

Anthocyane befinden sich vermehrt in Früchten/Gemüse welche eine dunkle Farbcharakteristik vorweisen. Auch Produkterzeugisse (Wein und Säfte) enthalten wertvolle Flavonoide in großen Mengen.

Experten untersuchten 100 gängie Lebensmitteln, dabei fanden diese Anthoycane-Konzentration von 0,7 bis 1480 mg/100 g Fruchtmasse in unterschiedlichsten Pflanzen. Besonders heraus “gestochen” hat die Stachelbeere (Sorte “Aronia”). Schwarze Früchte sind dabei besonderes reich an Antioxidantien.

Hier ein kurzer Liste mit allen wichtigen Früchten:

Vorkommen von Anthocyanen Konzentration
Apfel
~17.0mg/100g
Brombeere ~433mg/100g
Blaubeere ~705mg/100g
Kirschen ~177mg/100g
Apfelbeeren (Aronia) ~2147mg/145g
Holunderbeere ~1993mg/145g
Rotwein (Wein Sorte Concord ) ~192mg/100g
Dunkle Pflaumen ~82mg/100g
Schwarze Himbeere ~845mg/100g

*Daten aus der USDA National Nutrient Database for Standard Reference (www.nal.usda.gov/fnic/foodcomp) & [1.]

Wichtig
Die Deutsche Bevölkerung nimmt im Schnitt nur 2,7mg pro Tag an Anthocyane auf (Stand 2002). Deutlich zuwenig! Finnen hingegen nehmen ganze 47 mg pro Tag ein (Stand 2008)[2.]


Wirkungen von Anthocyanen in Studien (Zell/Tierstudien)

Verbesserung der Sehleistung

Heidelbeeren sind gesund Anthocyane

Heidelbeerextrate zeigten in Tierversuchen positive gesundheitliche Wirkungen.

  • Der Verzehr von anthocyanhaltigen Lebensmittel hatte in Studien einen positiven Einfluss auf das Nachtsehen beim Menschen. Bei gesunden Probanten senkte es die Schwellenwerte für die Dunkeladaption deutlich. Seit längeren vermuteten Forscher eine verbesserte Sehleistung bei Nacht, die durch die Förderung der Regeneration des Rhodopsin (Sehpigmente in der Netzhaut) begründet wurde.
  • Heidelbeerextrakt (reich an Anthocyanen) konnte in Tierversuchen eine präventive Wirkung bei der Makuladegeneration (Erkrankungen der Netzhaut) und Grauer-Star zeigen.[2.]

Adipositasprävention

  • Fettleibigkeit und ein erhöhter BMI sind die Folgen unseres westlichen Konsumverhaltens. Dabei sind mögliche Erkrankungen wie z.B Diabetes Typ 2 oder Herzleiden eins der größten Probleme der Neuzeit. Deshalb befassten sich Forscher mit möglichen Lösungsansätzen. [Achtung] Studien (durchgeführt an Mäusen) konnte eine signifikante Reduzierung der Körperfettansammlung, eingeleitet durch eine fettreiche Ernährung, mit lila Maisextrakt positiv beeinflussen. Lila Maissorten sind mit Apfelbeeren eine ideale Quelle von natürlichen Anthocyanidinen.[2.]

Neuronale Verbesserungen

  • Eine hauptsächlich an Labormäusen durchgeführte Studien, zeigten verminderte neurodegenerative Erkrankungen (u.a Alzheimer) im Zusammenhang mit der Einnahme von Heidelbeerextrakten. Ähnliche Ergebnisse lieferten auch menschliche Zellversuche, indenen Anthocyanidine & Proanthocyanidine (OPC) kombiniert eine neuroprotektive Wirkung gegen Rotenone* aufwiesen.[2.]

[*Rotenone sind vereinfacht ausgedrückt Pesitzide, welche in Studien ähnliche Krankheitssymptome auslösen wie z.B Parkinson.]

Antikarzinogene Wirkung

  • Das die Ernährung klaren postiven Einfluss auf unsere körperliche Verfassung hat, sollte jeden bekannt sein. Auch dass eine vermehrte Aufnahme von pflanzlichen Nährstoffen mit bestimmten Krankheiten Wechselwirkt ist mehr als logisch. Anthocyan reiche Lebensmittel (lila Mais) konnten in Tierversuchen die Häufigkeit und Anzahl an Krebszellen nachweislich reduzieren. Zellversuche welche mit Wein Wirkstoffen (Anthocyane und Resveratrol) durchgeführt wurden, zeigten eine ähnliche Wirkung (Verminderung von Magen-Darm-Krebszellen). Fraglich ist dennoch, wie stark dieser Effekt im Menschen ist und ob diese Studien alle Einfluss Faktoren berücksichtigt haben.[2.]

– Weitere Studien kurz zusammengefasst. (Englisch/Deutsch)


Heidelbeeren Anthocyane kaufen

Beeren Kapseln Mix – 120 Kapseln, 100% Vegan, Fructose – Gluten & Lactose frei.

Bioverfügbarkeit & Zukunftsaussichten

Anthocyanidine und ihre Bioverfügbarkeit werden oft als gering oder kaum nachweisbar dargestellt. Dies ist nicht ganz richtig! Zuerst sollten wir uns bewusst machen, dass Anthocyane eine Gruppe aus unterschiedlichen Farbstoffen darstellt. Ergo: Substanzen der Untergruppen wirken auch unterschiedlich.

Cyanidine haben Beispielsweise eine Bioverfügbarkeit von ca. 13%. Sie wurden kurz nach dem Konsum von Johannisbeeren im Blutplasma nachgewiesen und sind nicht wie bisher angenommen, anderes Verstoffwechselt worden. Dies spräche für eine gute Absorpation im Körper. Dennoch kann bis dato keine allgemeingültige Aussage getroffen werden. Auch sind mögliche Nebenwirkungen unbekannt (bei isolierten Wirkstoffen ).[3.]

Anthocyane Pflanzenverbinden werden in Zukunft weiter die Wissenschaft beschäftigen. Nicht nur wegen seiner starken antioxidativen Wirkungen, sondern wegen des immensen Potentials im Kampf gegen Krebszellen. Forscher sind sich einig, dass Wirkstoffe aus der Gruppe der Flavonoide eine künftige Renaissance erleben werden.

Wichtig
Um maximal von den postiven Wirkung der Anthocyane zu profitieren, sollten Sie einen gesunden Mix aus allen Beerensorten anstreben.

Mehr Erfahren auf:
Fairvital Bioaktive Vitalstoffe ani | Vitalstoffe & Gesundheitsprodukte online kaufen | Fairvital


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Auf diese Weise unterstützt du uns & unsere Projekte. Danke dafür

Literaturverzeichnis

[1.]https://pdfs.semanticscholar.org/6cc5/fdb533e81cac75511f6bedb0b9c1997847e7.pdf

[2.]Watzl, B.; Briviba, K.; Rechkemmer, G. Anthocyanne.Ernae-hrungsumschau 2002, 49 , Seite 148-150

[3.]https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5613902/

https://www.researchgate.net/publication/270571083_Handbook_of_Anthocyanins_Anthocyanins_Food_sources_and_benefits_to_consumers_health

https://www.lebensmittelwissen.de/lexikon/a/anthocyane.php

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1082894/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die auf diesen Internet-Seiten dargestellten Informationen sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt dieser Internet-Seiten kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Medizin-Disclaimer